Größer und moderner: Umbau Baumwoll- und Woll-Prüfzentrum

Die Bremer Baumwollbörse und das Faserinstitut Bremen planen gemeinsam den Umbau der Labor- und Arbitrageräume im Gebäude der Bremer Baumwollbörse. Im Laborraum wird  die Qualität der Baumwollmuster mit Prüfgeräten wie der Prüfstraße Uster HVI 1000, dem AFIS Pro 2, dem Sticky-Cotton-Thermodetector und anderen Geräten für Kunden und Forschungsvorhaben bestimmt, zusätzlich werden auch Wollmuster geprüft. In den Arbitrageräumen erfolgt die Handklassierung der Baumwollmuster in Vergleich zu Standardboxen aus einer Vielzahl baumwollproduzierender Länder.

Mit dem Umbau werden die folgenden Ziele verfolgt:
  • Vergrößerung des Laborraums
  • Modernisierung des Laborraums und der Ausrüstung
  • Verbesserung der Repräsentativität des Labors
  • Verbesserung der technischen Randbedingungen für die Prüfung und den Prüfablauf
  • Erweiterung der Prüfkapazität

Gleichzeitig wachsen das FIBRE und die Bremer Baumwollbörse mit diesem Schritt weiter zusammen. Die bisher getrennten Labor- und Arbitrageräume werden durch eine Glaswand optisch zusammengeführt. Proben können problemlos im Arbitrageraum vorkonditioniert werden. Ein gemeinsamer Eingang ist gegeben.

Mit dem Umbau wird den geänderten Anforderungen seit der Kooperation mit ICA Bremen, vor allem dem erhöhten Prüfaufkommen und der erweiterten internationalen Ausstrahlung des Labors, konsequent Rechnung getragen.

Im November wurde mit dem Umbau begonnen. Die Arbitrageräume werden bis März 2015 fertiggestellt, die Laborräume folgen bis Juni 2015. Während der Umbauphase soll die Laborprüfung möglichst wenig beeinträchtigt werden.


Der erweiterte Laborraum
Der zweite Arbitrageraum mit Blick auf das Prüflabor

Aktuell

20.04.2017
21. Symposium „Verbundwerkstoffe und Werkstoffverbunde“ (5.-7.Juli 2017/Bremen)
Die weltweite Nachfrage nach neuen Werkstoffen wächst kontinuierlich, denn über zwei Drittel alle... mehr
31.03.2017
AERO 2017 - THE GLOBAL SHOW FOR GENERAL AVIATION
vom 05. - 08. April 2017 finden Sie uns auf der AERO in Friedrichshafen zusammen mit Aviares|Avia... mehr
26.10.2016
Miniaturdrucksensoren für die Fertigungsüberwachung (Fiber & Flow)
Seit dem 1. Oktober 2016 forscht das Faserinstitut Bremen e.V. gemeinsam mit dem Institut für ... mehr

Ansprechpartner

Bei diesem Thema hilft Ihnen gerne weiter

Axel Drieling
drieling@faserinstitut.de
Tel.: +49 421 218 58650