Menu

Schwarz-Silber

Bauweisen für CFK-Aluminium-Übergangsstrukturen im Leichtbau

Motivation und Ziel

In Leichtbaustrukturen finden zunehmend Kombinationen von Verbundwerkstoffen und Metallstrukturen Verwendung, um die Bauteileigenschaften an die lokalen Anforderungen anzupassen. Derzeit erfolgt das Verbinden dieser Komponenten über ein adhäsives oder mechanisches Fügen. Insbesondere im Hinblick auf gewichtsoptimierte, integrale Strukturen mit verbesserten mechanischen Eigenschaften sind jedoch neue Konstruktions- bzw. Fügesituationen von Interesse.
Ziel des Projektes ist es, integrale Übergangsstrukturen zwischen Aluminium und CFK zu entwickeln, die zu einer Reduzierung von Gewicht, Bauraum, der Fertigungsschritte und Vorteile der optimierten Krafteinleitung führen.

Ansprechpartner: Anna Lang